Fröhliche Zukunft

Wünsche, Wunder und Visionen - mit Hanns-Dieter Hüsch
DVD, Farbe und s/w, ca. 84 Minuten
Nichts ist komischer als die Zukunftsträume vergangener Zeiten. Alles schien möglich in der schönen neuen Welt: ein Paradies mit flinken Haushaltsrobotern, vollautomatisierten Städten und atomaren Raumgleitern. In “Fröhliche Zukunft!” zeigt das Team des Kultfilms “Rendezvous unterm Nierentisch” Zukunftsvisionen aus alten Wochenschauen, Werbe-, Dokumentar- und Spielfilmen aus den 30er bis 60er Jahren: Eine verrückt-amüsante Zeitreise durch unzählige Filmarchive.

Weltausstellung 1939 in New York: Der erste "Maschinenmensch" namens "Elektro" steht auf der Bühne. "Ich. Habe. Ein. Ausgezeichnetes. Gehirn. Aus. 48. Elektronischen. Relais" verkündet der stolz. Ausserdem kann er laufen, rauchen und mit den Fingern sogar bis 10 zählen. Das Publikum ist begeistert: Das ist die Zukunft!

Schon bald werden bahnbrechende Erfindungen wie das Flugauto, das mit seinen zusammenklappbaren Flügeln in jede Garage passt, das Leben zu einem automatisierten Vergnügen machen. “Postraketen” schießen unsere Briefe auf jeden Erdteil. Die Deutschen landen als erste auf dem Mars und “Unser Freund, das Atom” beschert uns einen “elektrischen Garten Eden” auf Erden. Ein von den Visionen der Vergangenheit irritierter Filmkritiker (gespielt von Hanns-Dieter Hüsch) bleibt sprachlos im Kino zurück. An der Kino-Orgel und Filmmusik: Götz Alsmann!

"Eine brüllkomische Kompilation!" urteilt der "Stern".

KAUF-DVD OHNE VERLEIHRECHT

Fotos